Eine Woche mit Anna Scharf (Azubi im Verkauf)

Hey, meine Name ist Anna Scharf und ich bin Azubi im 2. Ausbildungsjahr. Du begleitest mich eine Woche lang in meiner Ausbildung und kannst dir so einen ersten Eindruck von der Ausbildung zur Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk machen.

Montag

Heute ist mein erster Arbeitstag nach meinem Urlaub. Zum Glück hab ich die Spätschicht abgefasst und muss so „erst“ um 8.00 Uhr aufstehen. Neben dem Auffüllen der Kuchen-und Brottheke und der Bedienung der Kunden, gehört es auch zu meinen Aufgaben den jüngeren Azubis aus meinem Shop zu helfen. Beispielsweise helfe ich Ihnen, wenn Sie Matheprobleme in der Schule haben. Als Spätschicht muss ich heute die Lieferscheine für die Retoure schreiben, die Theke am Abend ausräumen und sowohl diese als auch den Verkaufsraum mit meiner Kollegin reinigen. Dann ist erst mal Feierabend.

Dienstag

Meine Frühschicht beginnt 5.30 Uhr und endet 14.00 Uhr. Das Gute daran, dass ich so früh anfange ist das ich früher Feierabend habe als die meisten anderen Azubis. Ich beginne um 08:00 Uhr meine Snacks vorzubereiten, denn meine Filiale liegt direkt an 3 Schulen. Ich mache Wurstbrötchen, Pizzabrötchen, Käsebrötchen und andere Snacks. Denn die Schüler brauchen ja Stärkung für den nächsten Unterricht. Das Bedienen der Kunden macht mir sehr viel Spaß, da ich gern Kontakt mit den Menschen habe.

Mittwoch

Mittwoch ist ein theoretischer Tag, der Berufsschultag. Mein Unterricht beginnt 7:30 Uhr und endet gegen 15:30 Uhr. Die Berufsschule ist eine Abwechslung für mich, da ich mich mit den anderen Azubis austauschen kann und den locker nehmen kann. Und mal ein Tag an dem ich keine Berufsbekleidung tragen muss. Wir haben auch viel Spaß, denn wir backen und kochen fleißig in der Schule zu verschiedenen Themen, damit wir uns diese besser einprägen.

Donnerstag

Heute ist ein anderer Tag für mich auf Arbeit, denn heute werden fleißig Plätzchen gebacken. Das ist eine ziemlich anstrengende aber lustige Aufgabe. Die Plätzchen müssen ausgestochen und dekoriert werden. Nach dem Plätzchen backen, fahre ich zur Firma, denn da habe ich noch JAV-Sitzung. JAV bedeutet Jugend-Auszubildenden-Vertretung und wir kümmern uns darum, den Azubis zu helfen, die sich an uns gewandt haben.

Freitag

Heute ist großer Putztag und das gehört auch dazu. Es muss jeder ran. Ich mache den Steinofen sauber, das ist sehr aufwendig, aber ich möchte ja schöne und leckere Brötchen verkaufen. Heute kommt unsere Ausbilderin und schaut nach dem Rechten und fragt mich ob alles okay ist. Das finde ich toll, dass unsere Bezirksleiterin einmal in der Woche vorbeikommt und ein offenes Ohr für mich und meine Kollegen hat.

So das war’s erst mal von mir.

Eure Anna

zurück zum AZUBI-Alltag